Terra Post

In der Tradition der Life Support und MechQuartely stehend, ist die Terra Post die älteste noch existierende BattleTech Zeitschrift weltweit. Zudem ist sie das letzte BattleTech Magazin, welches in Hardware Form produziert wird.

Cover der Terra Post 25

Die Terra Post ist nicht nur Organblatt als Vereinzeitschrift der MechForce Germany e.V., sondern informiert die Mitglieder des Vereines über aktuelles Geschehen in der BattleTech Szene. Dazu kommen Tips und Tricks zu den Spielsystemen, viel Hintergrundmaterial und natürlich Produktinformationen.

Daneben enthält die Zeitschrift als Vereinsblatt natürlich alle wichtige Informationen rund um die MechForce und ihre Aktivitäten.

Bis 2005 vierteljährlich, seitdem halbjährlich erscheint die Terra Post. Die ersten sieben Ausgaben erschienen in Loseblattform, da das ursprüngliche Konzept der Vereinzeitschrift von einem „Sammelordner“-System ausging. Seit einschliesslich Ausgabe 8 erscheint die Terra Post in gebundener Form mit einem Seitenumfang je nach Materiallage von 36 bis 60 Seiten.

An der Terra Post kann sich jeder der möchte durch Zusendung von Material, sei es Rezensionen über Produkte, neue Kurzgeschichten, interessante Spiele-Designs, Szenarien oder was auch immer beteiligen. Hierzu ist keine Vereinsmitgliedschaft notwendig, auch wenn es nur Vereinsmitgliedern vorbehalten ist redaktionell und inhaltlich bestimmend zu wirken.

Verantwortlich für die Erstellung und den Versand der Terra Post ist der Arbeitskreis Zeitschrift. Die Kontaktdaten sind im Bereich Kontaktadressen ersichtlich.

Die Produktion und der Versand der Terra Post verbrauchten in der Vergangenheit den Großteil des Vereinsjahresbeitrages eines Mitgliedes. Daher gibt es die Tera Post seit 2014, abhängig vom gezahlten Beitrag, optional in PDF- oder Papierform.